Vereinsmeisterschaft 2022 Runden

Runde 5 – 09.12.2022

Aden,Tammo Rau,Uwe  –
Homann,Arne,Dr. Eyvazli,Ilkin  –
Aden,Keno zur Brügge,Carsten  –
Aden,Meino Schoon,Christoph  –

Brummer ist aus terminlichen Gründen aus dem Turnier ausgestiegen.

Runde 4 – 02.12.2022

zur Brügge,Carsten Aden,Tammo ½ – ½
Eyvazli,Ilkin Aden,Meino 1 – 0
Schoon,Christoph Rau,Uwe 0 – 1
Brummer,Bernfried Homann,Arne,Dr. ½ – ½
Aden,Keno spielfrei + – –

Tammo hatte eine schöne Taktik gegen Carsten: Figuren geopfert, aber mit der Garantie, sie wieder zu bekommen. Carsten spielte aber genau und letztlich war es dann doch nur ein Abtausch. Kurz darauf einigten sich beide auf Remis.

Ich nahm gegen Ilkin einen Bauern, der sich aber als vergiftet herausstellte. Ilkin bekam Angriff auf meine Dame und deckte alle Schwächen meiner Stellung gnadenlos auf. Zum Schluss hatte er zwei Damenopfer zur Auswahl und entschied sich für das schönere.

Christoph stand nach schönem Mittelspiel gegen Uwe auf Gewinn. Uwe wollte schon aufgeben, spielte aber doch noch weiter. Und hatte Glück. er bekam Gegenspiel und konnte einen wichtigen Bauern gewinnen. Christoph hätte mit genauer Verteidigung noch Remis halten können, fand in schwieriger Stellung aber nicht den richtigen Zug.

Bernfried hatte anfänglich eine optisch klar bessere Stellung als Arne. Arne konnte sich aber herauswinden und bei ziemlich vollem Brett einigte man sich auf Remis.

Runde 3 – 25.11.2022

Aden,Tammo Eyvazli,Ilkin 1 – 0
Schoon,Christoph zur Brügge,Carsten 0 – 1
Brummer,Bernfried Aden,Meino 0 – 1
Rau,Uwe Aden,Keno ½ – ½
Homann,Arne,Dr. spielfrei + – –

Die Partie zwischen Tammo und Ilkin ging bis in die Zeitnotphase – und die zog sich über 30 Züge. Ilkin hatte leichten Vorteil: gedeckter vorgerückter Freibauer, Tammos Turm war eingeklemmt. Das hätte aber wohl nicht zum Sieg gereicht – bis Tammo einen Fehler machte. Ilkin dachte kurz über seinen Zug nach, aber eine Sekunde zu lange. Er ging über die Zeit! Letzte Woche in ausgeglichener Stellung gegen Carsten zur Brügge auf Zeit gewonnen, diese Runde in gewonnener Stellung auf Zeit verloren.

Christoph kam gegen Carsten auf dem Damenflügel unter Druck. Sein rückständiger b-Bauer geriet unter Beschuss. Christoph musste sich hinten reinstellen, um den Bauern zu halten. Carsten verstand es aber, den Druck so weit zu erhöhen, bis der Bauer gefallen wäre. Das wollte Christoph sich nicht mehr zeigen lassen.

Bernfried stand gegen mich in der Eröffnung und teilweise auch im Mittelspiel etwas besser, konnte aber keinen Vorteil daraus ziehen. Dann machte er einen Fehler, den wir beide aber nicht sahen. Statt dessen tauschten wir die Türme und landeten in einem total ausgeglichenen Endspiel. Bernfried wollte mir am Königslügel zuvorkommen und öffnete dort die Stellung. Dabei unterlief ihm ein weiterer Fehler, den ich diesmal gesehen habe.

Uwe und Keno gingen, wie Tammo und Ilkin, in die Zeitnotphase. Und auch bei ihnen nahm sie kein Ende. Es gelang Uwe als dem DWZ-Favoriten aber nicht, sich einen Vorteil herauszuspielen. Keno verteidigte nicht nur, sondern hielt aktiv gegen. Als dann alle Figuren getauscht waren blieben nur noch Bauern übrig, die alle Einbruchsfelder für die Könige kontrollierten.

Runde 2 – 18.11.2022

zur Brügge,Carsten Eyvazli,Ilkin 0 – 1
Aden,Meino Aden,Tammo 0 – 1
Homann,Arne,Dr. Rau,Uwe 0 – 1
Aden,Keno Schoon,Christoph ½ – ½
Brummer,Bernfried spielfrei + – –

Runde 1 – 11.11.2022

Rau,Uwe Aden,Meino 0 – 1
Aden,Tammo Aden,Keno 1 – 0
Schoon,Christoph Homann,Arne,Dr. ½ – ½
Eyvazli,Ilkin Brummer,Bernfried 1 – 0
zur Brügge,Carsten spielfrei + : –

In der ersten Runde gab es gleich zwei unerwartete Ergebnisse. Uwe Rau musste nach einem Fehler gegen mich die Segel streichen. Er hatte zwar kein Material weniger, aber mein Angriff am Königsflügel hätte für ihn zu großem Materialverlust geführt.

Christoph Schoon hatte sich gegen Arne Homann einen Mehrbauern und die bessere Stellung erspielt, allerdings auf Kosten seiner Zeit. Die wurde knapp und Christoph nahm Arnes Angebot einer Zugwiederholung an.

Ilkin Eyvazli konnte nach einem Fehler von Bernfried Brummer die Qualität gewinnen. Die Partie ging danach zwar noch einige Züge weiter, aber Ilkin ließ sich den Vorteil nicht mehr nehmen.

Im Familienduell zwischen Tammo und Keno Aden tauschte Keno im Zentrum falsch ab. Tammo bekam Aktivität und baute Druck auf. Schließlich ergab sich eine Taktik, die zu Materialgewinn führte.